Wie man Extensions richtig einsetzt

Keine Wissenschaft: Das Einsetzen von Extensions

Keine Angst, dass ist gar nicht so schwer! Was Sie zuerst brauchen ist die Grundausrüstung: Wärmezange (oder für Profis ein Ultraschallgerät), Schutzplättchen, Stielkamm, Tiefenreinigungsshampoo, Abteilungsklammern und natürlich die Extensions. Zuerst müssen Sie Ihre eigenen Haare gründlich mit einem Tiefenreinigungsshampoo waschen, welches alle Rückstände von Spray, Gel, Wachs und diversen Haarpflegen gründlich entfernt. Was ist ein Tiefenreinigunsshampoo? Nichts anderes als ein Shampoo mit geringen oder gar keinem Pflegeanteil.

Geben Sie anschließend keinen Balsam ins Haar, auch wenn es noch so schwer ist, die Haare danach durchzukämmen! Ein Balsam würde wieder eine Pflegeschicht auf die Haare bringen und somit die Haltbarkeit der Strähnen entscheidend verändern. Trocknen Sie anschließend Ihre Haare gründlich. Vorsicht: Auf feuchten Stellen verbinden sich die Bondings nicht richtig mit dem Eigenhaar und das würde zum Ausfall der Extensions führen!

Beginnen Sie nun vom Nacken aus die Haare in waagrechten Bahnen abzuteilen, achten Sie dabei auf einen Rand von ca. 2 cm zur Kontour, damit man die Bondings nicht gleich sieht, wenn Sie die Haare mal zusammenbinden. Nehmen Sie nun ein Schutzplättchen und setzen Sie es genau auf die Abteilungslinie, mit dem Stielkamm nehmen Sie nun eine Strähne heraus, die im Durchmesser ungefähr der Extension-Strähne entspricht.

Vorsicht: Wird die Strähne mit zuwenig Eigenhaar verbunden, so wird sie wahrscheinlich bald ausfallen! Ein Fehler der gerne beim ersten Mal gemacht wird ist, dass die Bondings zu knapp an der Kopfhaut eingesetzt werden, dann kommt es zu einem Spannungsgefühl am Kopf. Der richtige Abstand sollte schon 1 cm von der Kopfhaut entfernt sein, aber auch nicht mehr.

Sobald Ihre Wärmezange die gewünschte Temperatur hat (Die Bondings sollen nicht gleich zerfließen, sondern nur so weich werden, dass Sie sie ohne sich die Finger zu verbrennen, die Klebestelle in den Fingern rollen können), können Sie mit dem Einsetzen der ersten Strähnen beginnen. Wo Sie Extensions nicht einsetzen sollen ist direkt an der Kontur und oberhalb der Scheitellinie (Oberkopf).

Dies sind Stellen, wo man die Bondings am ehesten sieht. Legen Sie sich von Anfang an eine Plan zurecht, wo und wie viele Strähnen Sie , um ein möglichst gleichmäßiges und gewünschtes Ergebnis zu erzielen. Sind nun alle Strähnen eingesetzt, so müssen sie noch durch einen finalen Schnitt noch in die endgültige Form gebracht werden.

Flexohair Bildergallerie

Besuchen Sie unseren Online-Shop!

 

 

Kontakt

Perücken, Haarverlängerung, Styling - Wir sind Ihr Ansprechpartner!

Online bestellen!

Extensions - Haarverlängerung - Haarverdichtung - Perücken